(09.04.11) Nur 1:1 Remis in Leutershausen

Erstellt: Sonntag, 10. April 2011

Im dritten Auswärtsspiel in Folge konnte die AH 1 des FSV Oggersheim einen ersten Erfolg verbuchen. Mit einem sehr unglücklichen 1:1 Unentschieden kehrte das engagierte oggersheimer Team vom FV Leutershausen zurück.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf dem kräftezehrenden hochgewachsenen Rasen kam der FSV bei herrlichem Fußballwetter besser ins Spiel.  Beide Mannschaften versteckten sich nicht und es entwickelte sich ein offenes Match. Die Hintermannschaft des FSV bot dabei eine ausgezeichnete Leistung und vermochte es die wenigen Chancen der Gastgeber souverän zu klären. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Oggersheimer erzielte Christian Wolf nach tollem Zuspiel von Wolfgang Mayer das 1:0. Die Pausenführung hätte sogar noch höher ausfallen können, hätte der Schiedsrichter einen Ausflug des gegnerischen Torhüters aus dem Strafraum korrekt bewertet. Der Torhüter war es nämlich, der Christian Wolf von hinten ansprang und foulte, sich anschließend aber schreiend auf den Boden warf. Das aus der anschließenden Aktion resultierende Tor wurde nicht gezählt, da der überforderte Schiedsrichter unberechtigterweise Foul pfiff.

Nach der Halbzeitpause in etwa das gleiche Bild. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, das nächste Tor zu erzielen und so ging es wieder hin und her. Die besseren Chancen hatten aber auch in der zweiten Hälfte die Oggersheimer. Zunächst traf Christian Wolf aus kurzer Distanz nach einem Drehschuss nur die Latte, kurz darauf scheiterte Torjäger Norbert Jax nach toller Hereingabe unglücklich aum Pfosten der Gastgeber. Auch bei einem Distanzschuss von Jürgen Klüh mit dem linken Hammer hatten die Leutershausener Glück, denn der Ball schrammte nur haarscharf am Tor vorbei. Mit zweifelhaften Entscheidungen brachte der Schiedsrichter immer wieder vor allem die oggersheimer Spieler in Rage. So bleibt es auch sein Geheimnis, warum er bei einer normalerweise 35 Minuten dauernden Halbzeit genau 44 Minuten spielen ließ um dann nach dem 1:1 Ausgleich der Gastgeber direkt die Begegnung abzupfeifen! Schade, dem FSV wurde so nach einer kämpferisch und spielerisch gut geführten Partie der verdiente Sieg willkürlich genommen.

Für den FSV spielten:

Biller, Gläser, Hahn, Jansen, Jax, Klüh, Kranjc, Loch, Mayer, Metzger, Pöselt, Rühl, Weiß, Wingert und Wolf.